News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
13.03.2019 | Handy & Computer

Gesichtserkennung mit Fotos trainiert

Immer mehr Geräte, wie z. B. Smartphones, verfügen mittlerweile über eine Gesichtserkennung. Deshalb entwickeln auch immer mehr Software-Unternehmen solche Programme. Dafür brauchen sie jede Menge Bilder zum Testen.
IBM hat es sich bei der Suche nach geeignetem Bildmaterial jetzt offensichtlich etwas zu einfach gemacht. Das IT-Unternehmen benutzte für das Training seiner Gesichtserkennung nebenbei eine Million Fotos von der Bilderplattform Flickr.
Die Menschen auf den Bildern wurden jedoch niemals gefragt, ob der Konzern die Bilder verwenden dürfe. Die britische Nichtregierungsorganisation Privacy International kritisiert das nun heftig. IBM wehrt sich und hat erklärt, dass nur ausgesuchte Forscher die Bilder sehen konnten.